Wenn Sie diese Information nicht lesen können, klicken Sie bitte hier.
Logo
Newsletter September_2020
A6358322-A20C-C70E-64E4C4D477CE5408.png
Neulich im August: queerAltern-Stammtisch im Restaurant Pery (Foto: Sandra Meier).
Wir freuen uns, dass wir euch – nach einer längeren Durststrecke – ein vielfältiges Herbst-Veranstaltungsprogramm anbieten können. Wir finden es wichtig, dass wir aktiv und engagiert sind, damit in unserer Gemeinschaft das «Wir-Gefühl» spürbar bleibt. Damit sich unsere Mitglieder samt Freund*innen immer wieder treffen und sich (besser) kennenlernen können.
 
Leider mussten auch wir im ersten Halbjahr mehrere Veranstaltungen absagen. Wir bedauern, hier ankündigen zu müssen, dass wir nun auch unser Weihnachts-Dinner vom 5. Dezember absagen müssen. Bei den derzeitigen Corona-Schutzmassnahmen ist ein gemeinsames Beisammensein von 70 und mehr Menschen in einem engen Restaurant einfach nicht möglich.
 
Damit wir im alten Jahr noch einmal zusammenkommen können, bieten wir euch als Ersatz ein Orgelkonzert der Organistin Susanne Philipp an. Sie spielt exklusiv für queerAltern auf der berühmten Füglister-Orgel in der Johanneskirche beim Zürcher Limmatplatz. Mehr dazu weiter unten.
 
Herzliche Grüsse
Der queerAltern-Vorstand mit Barbara Bosshard, Caroline Bisang, Gioia Hofmann, Willi Leutenegger und Christian Wapp


INHALT: Alle queerAltern-Veranstaltungen bis Ende 2020. Bei allen halten wir uns an die vorgegebenen Corona-Schutzmassnahmen.

QUEERALTERN IM ESPENHOF
Vor 70 Jahren ein Pionierprojekt: die Siedlung Espenhof der Stiftung für Alterswohnungen der Stadt Zürich.
10.10.2020: Gemeinsame Espenhof-Begehung
Anfangs Juli konnten wir den Durchbruch feiern: Die Stadt Zürich wird queeren Menschen ab 2025 ein Haus mit 20–25 Wohnungen und drei Pflegewohngruppen zur Verfügung stellen. Der queere Lebensort wird Teil der Neuüberbauung Espenhof-Nord. queerAltern ist in der Ausgestaltung «Espenhof – Wir leben Vielfalt!» Kooperationspartner. Die Siedlung in Zürich-Albisrieden entstand vor 70 Jahren als erstes Pionierprojekt der Stiftung für Alterswohnungen der Stadt Zürich (SAW) und wird es mit dem queeren Lebensort wiederum sein. Wir starten um 10 Uhr. Wir werden euch das Projekt kurz vorstellen und Fragen beantworten. Danach machen wir gemeinsam einen Spaziergang durch das Areal. Die Teilnehmer*innenzahl ist beschränkt. Bitte mit Namen aller Teilnehmenden anmelden. Anfangs Oktober teilen wir den Angemeldeten die Adresse des Treffpunkts mit.
Anmeldung
QUEERALTERN IM ADVENT
5.12.2020: Weihnachts-Dinner im Restaurant Certo abgesagt
Der Vorstand hat beschlossen, dass wir dieses Jahr leider auf das Dezember-Dinner verzichten. Gemütliches Beisammensein lebt ja vor allem von Nähe. Im Restaurant Certo können bei 60 und mehr Teilnehmer*innen weder die erforderlichen Abstände eingehalten werden noch kann man essen und trinken mit Masken.
 
Doch das Dinner soll nicht ersatzlos gestrichen werden. Deshalb haben wir am 12. Dezember 2020 die Johanneskirche für ein Orgelkonzert reserviert. Siehe «Safe the Date»
A63589A4-D756-6E36-45220C5154743ED1.png
Berühmt: die Orgeln in der Johanneskirche mitten im Kreis 5 in Zürich.
Safe the Date: 12.12.2020 / 17:30 – Exklusives Orgelkonzert für queerAlternde und Freund*innen
Damit sich unsere Mitglieder und Freund*innen vor Jahresende noch einmal wiedersehen können, bieten wir einen besonderen und besinnlichen Ohrenschmaus an – als Ersatz für unser Weihnachts-Dinner: Die hervorragende und vielseitige Organistin Susanne Philipp wird uns mit einem etwa 45-minütiges Konzert verwöhnen und dabei Musik aus verschiedenen Stilepochen zum Besten geben – von beschwingt bis besinnlich. Zu hören wird Susanne Philipp auf der Füglister-Orgel der Johanneskirche sein. Die reformierte Kirche beim Limmatplatz in Zürich ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt als «Zentrum für erlesene Orgelmusik».

Die Johanneskirche wurde 1897/98 im Stil der deutschen Renaissance erbaut. Der Innenraum kann individuell bestuhlt werden. Falls es die Corona-Bestimmungen erlauben, servieren wir nach dem Konzert einen Apéro.

Die Anmeldung ist erst ab Mitte November möglich. Wir werden euch rechtzeitig informieren.
QUEERALTERN IM KOSMOS
30.11.2020 / 17:30: Film zur Einstimmung aufs Kosmopolitics-Forum
«Les Invisibles / Die Unsichtbaren»: Dokumentarfilm von Sébastien Lifshitz, FR (2012): der Film als Einstieg zum Kosmopolitics-Forum «Coming-out – ohne Ende». Zehn Frauen und Männer, alle geboren in den Jahren zwischen den beiden Weltkriegen, berichten von ihren Erfahrungen, lesbisch oder schwul zu leben. Sie erzählen von Ausgrenzung und Intoleranz. Sie reden offenherzig und lebendig über ihre Stellung in der französischen Gesellschaft und über den Mut, ihre Lust gelebt zu haben und zu leben. Die Interviews mit den liebenswürdigen Zeitzeug*innen sind mit Archivaufnahmen aus jenen Jahren ergänzt, als die Wochenzeitung «Paris Match« gegen Homosexuelle hetzte und Homosexualität noch als psychische Krankheit behandelt wurde. Der bewegende Film wurde 2013 mit dem César als bester Dokumentarfilm des Jahres ausgezeichnet. Eine Veranstaltung von Kosmos, Pink Apple und queerAltern.

Eintritt: Kinomontagspreis / Bitte Tickets direkt bei Kosmos bestellen.
Rezension in der NZZ
A6358DC7-F311-2132-4D6616F3370A0723.png
Nach dem Film «Les Invisibles» zum Podiumsgespräch ins Kosmos-Forum.
30.11.2020 / 20:00: Podiumsgespräch «Von jung bis alt: Coming-out – ohne Ende»
Es gibt weder ein erstes Coming-out noch eine Altersgrenze dafür. Wer sich einmal outet – ausspricht –, ein queeres Leben zu führen, wird es immer wieder tun (müssen). Das Coming-out ist im Leben queerer Menschen ein zentrales und vielschichtiges Thema – es fordert von den Betroffenen ein permanentes «Farbe bekennen». Vor und mit Publikum befragen sich Jung und Alt gegenseitig in identitätsspezifischen Runden: zwei Lesben, zwei Schwule und zwei trans Menschen. Das Publikum erhält die Möglichkeit, dabei Fragen zu stellen. Barbara Bosshard und Ernst Buchmüller werden das Podium leiten.
Anmeldung mit Namen alles Teilnehmenden
QUEERALTERN IM VORVERKAUF
Hingabe an Text und Musik: Olga Tucek.
26.9.2020 / 20:00: Olga Tucek sing liederliche Lieder
Olga Tuceks Soloauftritte bedeuten Ohrenschmaus, Hirngymnastik, Herzmassage – und noch viel mehr. Bekannt wurde Tucek als Duo Knuth & Tucek, die mit dem Salzburger Stier preisgekrönt wurden. queerAltern organisiert diesen Auftritt zusammen mit WyberNet. Corona-Schutzkonzept gemäss Helferei.
 
Veranstaltungsort: Kulturhaus Helferei / Kapelle, Kirchgasse 13, 8001 Zürich
Alle Informationen und Ticketverkauf
A6358F22-E8C7-C5F4-95AEF59BE8C10AF7.png
20.10.2020 / 20:00: «40 Jahre Nasenmalerei» mit Ralf König
Am 8. August 2020 wurde der beliebte deutsche Comic-Autor und -Zeichner 60 Jahre alt. Vor vierzig Jahren – im zarten Alter von 20 – veröffentlichte er seinen ersten Schwulcomix. Diese beiden Jubiläen feiert er mit uns anlässlich seines dritten Auftritts für queerAltern in Zürich – er verwöhnt uns mit einem Rückblick auf «40 Jahre Nasenmalerei». Corona-Schutzkonzept gemäss Kosmos.
 
Veranstaltungsort: Kulturhaus Kosmos / Forum, Lagerstrasse 104, 8004 Zürich
Alle Informationen sowie Ticketverkauf
QUEERALTERN DEMNÄCHST
Erzählen, tanzen, anstossen

16.9.: queerAltern-Erzählcafé mit Liliana Schmid. Alle Infos und Anmeldung hier.
 
17.9.: Everdance-Gratis-Probelektion mit Karin Grundböck für queerAltern-Mitglieder. Alle Infos und Anmeldung hier.
 
1.10. / 5.11.: queerAltern-Stammtisch. Info und Anmeldung hier.
 
 
Alle Veranstaltungen wie immer unter https://queeraltern.ch/agenda/
QUEERALTERN BEI PINK APPLE
A63590CD-D485-A12B-F88E4B6DAD972F9B.png
Kämpften gegen den Nationalsozialismus: Klaus und Erika Mann.
3.12.2020: Public Viewing von «Escape to Life»
Das 23. schwullesbische+ Filmfestival Pink Apple findet nun ausnahmsweise im Herbst statt – in einer andern Form als sonst im Frühjahr. Vom 20.Oktober bis 15. Dezember werden jeden Dienstagabend in Zürich Filme gezeigt. Darüber hinaus an zwei Wochenenden in Zürich (21./22.11.) und Frauenfeld (27.–29.11.).

Im Rahmen des Fokusthemas «75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg» zeigt Pink Apple am 3.12. in einem Public Viewing den Film «Escape to Life – Die Erika und Klaus Mann Story» (D/GB 2001) mit anschliessendem Gespräch mit Co-Regisseur Wieland Speck (im Kulturhaus Helferei). queerAltern ist Partner dieses Events.

Pink-Apple veröffentlicht das detaillierte Festivalprogramm am 30. September auf seiner Webseite.
Verein queerAltern
c/o Caroline Bisang
Wasserschöpfi 15
8055 Zürich
info@queeraltern.ch
Folgen Sie uns
facebook twitter linkedin
Ich möchte meine Daten ändern oder mich vom Newsletter austragen: hier klicken